Temporärer Blog mit Informationen zu Chinesischer Medizin und Qigong für die Zeit der Coronavirus-Pandemie

Friday, December 4, 2020

Übung zur Unterstützung des Lungen-Qi

Hier ist eine spezielle Übung für die Lunge, generell zur Unterstützung des Lungen-Qi, hilfreich auch bei Infektionen der Lunge, Husten, Asthma, Atemnot. 

Wie ich im Video zeige, man beschreibt langsame Kreise mit den Daumen. Zuerst nach außen, dann nach innen. Die Richtungen folgen der im Qigong üblichen Reihenfolge: zuerst reduzieren (ableiten), dann tonisieren. 

Zuerst die Kreise mit den Daumen, also mit dem Lungen-Meridian, dann als nächstes mit dem Zeigefinger (Dickdarm-Meridian, dem Yang-Pendant zum Lungenmeridian). 

Dann die beiden Yuji 鱼际-Punkte (lokalisiert am Daumenballen) reiben und mit den Daumenballen unterhalb des Schlüsselbeins, neben dem Schultergelenk, massieren (im Video sieht man das hoffentlich gut genug). 

Dort befinden sich zwei Punkte des Lungen-Meridians (Zhongfu 中府 und Yunmen 云门), deren Stimulation den ersten Teil der Übung komplementiert.

Die Übung kann im Stehen, Sitzen und auch Liegen ausgeführt werden.

Je regelmäßiger solche Übungen gemacht werden, desto wirksamer. Das heißt aber auch, dass man sich beim Üben nicht anzustrengen braucht, nicht anstrengen soll. Die Wirkung entsteht nicht durch ein einmaliges, intensives Tun, sondern durch die Regelmäßigkeit des ruhigen und entspannten Übens.



Zhuanyangong 转眼功 - Eine Übung für die Augen

Hier ist eine einfache Übung für die Augen. Die Pandemie mit den langen Phasen des Lockdowns hat bei den meisten von uns sicher nicht dazu g...