Temporärer Blog mit Informationen zu Chinesischer Medizin und Qigong für die Zeit der Coronavirus-Pandemie

Friday, June 11, 2021

Eine Qigong-Übung für die Augen

Es gibt auf diesem Blog schon zwei Übungen für die Augen: das Augenkreisen und die Entspannungsübung für die Augen.

Hier ist nun eine weitere Übung, die ich schon seit längerem zeigen wollte. Ich habe sie vor vielen Jahren von Prof. Cong gelernt.

Die Übung kann im Sitzen oder im Stehen ausgeführt werden. Sie hat mehrere Abschnitte:

1. Zu Beginn wird durch langsames Öffnen und Schließen der Hände (auf Höhe des Unterbauches) das Qi in die Hände bewegt. 

2. Daraufhin werden die Hände vor die Augen gehoben (die Handflächen sind zu den Augen gerichtet) und langsam zu den Augen und von den Augen weg bewegt. 

3. Danach richten sich die Fingerspitzen zu Augen und beschreiben Kreise, in beide Richtungen. 

4. Und schließlich werden die Handflächen auf die Augen gelegt.

5. Am Ende werden die Hände nach unten geführt. Sie beschreiben einige Kreise vor dem Bauch und werden zum Abschluss auf das Dantian gelegt.

Wenn man Zeit hat, kann man zusätzlich auch einige Akupunkturpunkte massieren (zwischen den Übungsabschnitten 4 und 5): 

jingming 睛明 (Blase 1) - am inneren Augenwinkel 

tongziliao 瞳子髎  (Gallenblase 1) - am äußeren Augenwinkel

cuanzhu 攢竹 (Blase 2) - am inneren Augenbrauenrand

sizhukong 絲竹空 (Dreifacher Erwärmer 23) - in einer Vertiefung neben dem äußeren Augenbrauenrand

taiyang 太陽 (ein Punkt außerhalb der Meridiane) - an der Schläfe, in der Vertiefung hinter dem Augenwinkel.

Danach mit Mittel- und Ringfinger sanft über die Augenlider streichen, von innen nach außen.


Ganzheitsmedizinischer Kongress in Wien zu Covid 19 - Therapie, Prävention und Nachsorge

Über die wichtige, wesentliche und äußerst erfolgreiche Rolle, die die TCM in der Pandemiebekämpfung und -kontrolle in China spielt, wird in...